www.istrup.de

Im Kulturland Kreis Höxter

Aktuelles

Istrup, der ideale Wohnstandort zwischen Paderborn und Höxter.

Warum nicht in Istrup ?

Arbeiten in den Städten der Region, wohnen auf dem Lande

Mit zwei weit sichtbaren Bannern an den Ortseinfahrten wirbt die Gemeinde Istrup um die Gunst vorbeiziehender Autofahrer mit Neubauabsichten.
Banner

Seit jeher haben wir Menschen uns vorzugsweise gern in unmittelbarer Nähe unserer Broterwerbsmöglichkeiten niedergelassen.
Das war auch schon bei unseren Urahnen so, indem sie sich möglichst nahe an ihren Nahrungsquellen, wie Jagd, Ackerbau und Viehzucht ansiedelten.

Inzwischen sind hieraus moderne Arbeitsplätze, primär in urbanen Ballungsgebieten, entstanden.

In diesem Prozess hat sich aber auch unsere Mobilität sehr verändert.
Zwanzig, dreißig oder sogar mehr Kilometer Entfernung zu unserer Erwerbstätigkeit gelten heute nicht mehr als außergewöhnliche Belastung.

Warum also nicht die dörflichen Idylle nutzen,
in naturnaher Landschaft wohnen,
und sich so vom Berufsstress und Lärm der Städte befreien?

Für Familien mit Kindern steht ein gut geführter Kindergarten ohne lange Anmeldezeiten zur Verfügung.

Brakel, auch als Schulstadt bekannt und anerkannt, ist nicht weit

Zuverlässig und ohne Probleme übernehmen täglich Schulbusse zeitnah die erforderlichen Hin-und Rückfahrten für Ihre schulpflichtigen Kinder.

Dann wären da auch noch - ganz bestimmt nicht zuletzt -  die Kosten für den Grundstückserwerb.
Vergleiche zwischen beispielsweise Paderborn, der Kernstadt Brakel und Istrup sprechen für sich und könnten gut und gerne Standortentscheidungen erleichtern helfen.

Die Istruper Dorfgemeinschaft freut sich über jeden neuen Zuzug und Bürger.
Ein herzliches Willkommen ist als Selbstverständlichkeit garantiert.

Die gerade öffentlich gemachte vertrauensunterstützende Kampagne,
den Kreis Höxter als Wirtschaftsstandort zu stärken, passt den Istrupern dabei bestens ins Bild …

Näheres zum Bauen und Wohnen in Istrup finden Sie hier.


 

 

 

 

 

 

 

 Zurck zur bersicht